Stress

Der Zusammenhang von Stress und Burnout gilt in der psychologischen Forschung als gesichert. Wissenschaftlich wird Stress als Anpassungssyndrom definiert und in drei Phasen unterschieden.

 

In der ersten Phase (Alarmphase) werden die Hormone Adrenalin und Noradrenalin ausgeschüttet, die z.B. den Blutdruck und den Muskeltonus erhöhen und den Pulsschlag beschleunigen. Die Verdauungs- und Sexualfunktionen werden heruntergefahren und die Immunabwehr ist geschwächt. Verschwindet der auslösende Stressfaktor werden die physiologischen Parameter wieder auf den Ausgangswert zurückgeführt.

 

Bleibt der stressauslösende Faktor (Stressor) jedoch über längere Zeit bestehen oder es folgen weitere, geht der Organismus in die sogenannte 'Widerstandsphase' über. Das bedeutet, die Widerstandsfähigkeit gegenüber den Stressoren erhöht sich zwar, aber die des Immunsystems verringert sich und Krankheitserreger können schwerer unschädlich gemacht werden.

 

Stress ist nicht generell negativ, er kann durchaus auch leistungssteigernd wirken, das hängt sehr stark von ausreichenden Erholungsphasen ab. Kommen aber massive Schlafstörungen hinzu, die ja auch zu den Anfangssymptomen von Burnout gehören, wirkt Stress sich eindeutig negativ auf den Organismus aus und fördert Erkrankungen. Die beobachtbaren körperlichen Anzeichen von Dauerstress, sind mit denen des Burnout-Syndroms identisch.

 

Dauerstress

 

Dauerstress entsteht, wenn die Erholungsphasen zwischen den einzelnen Stressreaktionen nicht mehr ausreichend sind. Durch die nun permanent erhöhten Konzentrationen spezieller Nebennierenhormone, sind auch die so häufigen Herz-/Kreislauf- und Magen-/Darmerkrankungen zu erklären, die Konzentrations- und Lernschwierigkeiten, sowie beeinträchtigte Sexualfunktionen.

 

Die Art und Schwere der Somatisierung hängt natürlich von der individuellen Konstitution und eventuellen Vorschädigungen der Organe ab.

Nächste Termine:

 

MBSR Kurse

Mittwoch 27.9. - 22.11.2017

Marokkanergasse 19/3, 1030 Wien

 

Achtsamkeit zum Schnuppern:

IKH Brigittenau, Wien

16. und 23.11.2017

19. und 26.4.2018

 

Pädagogische Hochschule Wien

25.1.2018, 15:00 - 19:00

29.1.2018, 14:00 - 17:00

 

Achtsames Elternsein:

VHS Brigittenau, Wien

19.10.2017, 18:00 - 21:00

15.3.2018, 18:00 - 21:00

 

Für SVA-Versicherte:

der Gesundheitshunderter

einlösbar für MBSR-Kurse und

Einzelberatung

Kontakt

Anita Iberer

anita.iberer@gmx.at

Sie können mich gerne anrufen unter 0699 194 616 45 oder auch mein Kontaktformular nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Achtsamkeitspraxis